CONTAKIDS

Hast Du Lust auf spielerisches Tanzen und Bewegen mit deinem Kind im K77? 
✨
Contakids ist eine Bewegungsmethode für Eltern und Kind, um durch Spiel, Spass und
körperlichen Kontakt eine tiefere Kommunikation zu entwickeln. Über die Arbeit mit 
Bewegung kann deine Kind  motorische Fähigkeiten und Selbstvertrauen stärken, 
während ihr Eltern durch die Partnerübungen ein Vertrauensverhältnis zu eurem Kind 
aufbaut. Berührung, Spiel und Wohlgefühl in Verbindung ist essentiell für die Entwicklung von Kindern. 
 
Den Raum und Anleitung hält Christina Theisen. 
Am 5. Februar geht es los.
✨
 
Probestunde: 12,00 €
Monatsbeitrag: 80,00 € für das Paar, monatlich kündbar
Montags 16:15-17:15Uhr  – für Elternteil mit Kind (2–4 Jahre) 
Kursleitung: Christina Theisen 
Kontakt: hello@steppinginto.de / 0170-5474980

 

 

Über Christina Theisen

Ich erforsche die Natur der Evolution auf natürliche Weise durch den Ausdruck meines Körpers – durch Bewegung, Herz und Präsenz und vor allem durch Berührung, Spiel und Beziehung. Dabei betrachte ich uns als ganze, fühlende Wesen, beeinflusst von äußeren und inneren Kräften. Meine Herangehensweise an Bewegung und Verkörperung ist von der Natur und meiner Verbindung zum grundlegenden elementaren Sein geprägt. Ich bin in der Nähe der Wälder im Hunsrück aufgewachsen, was dazu beitrug, mein Vertrauen und meine Verbindung zum Körper zu stärken und zu pflegen.Ich mag euch einladen in meine Erfahrungen:dass das Fühlen von Emotionen heilsam ist,dass der Körper immer die Wahrheit spricht und weiss was stimmt,dass es sinnvoll ist, meinen eigenen Sinnen zu vertrauen.Meine Reise als Körperforscherin begann mit der Aufnahme von Kampfkunstpraktiken im Alter von 5,5 Jahren, die später zu meiner Leidenschaft für den Tanz führten. Nach meinem Studium als Physiotherapeutin widmete ich mich bewusst der professionellen Heil- und Bewegungspraxis. Ein Umzug nach London inspirierte mich zur Entdeckung der Contact Improvisation, der ich seitdem nachgehe.Meine Neugierde für verkörperte Präsenz und Spiel führte mich zur Clownerie und zum Authentic Movement.Mit dem Ziel, insbesondere Eltern und Kinder in ihrem Wachstum und in Körperbeziehung zu unterstützen, schaffe ich Räume für gesunde Entfaltung durch Verkörperung, Bewegung und Begegnung.Ich erlernte das Konzept von Contakids im Jahr 2017 in Italien und biete seitdem meine Contakids-Kurse in verschiedenen Studios hier in Berlin an, darunter die Tanzfabrik Kreuzberg, Marameo in Mitte,  Tanzbasis Friedrichshain, sowie saisonale Kooperationen mit kleineren Institutionen. Contakids teilte ich ebenso gerne anderswo in Großbritannien, Kalifornien und New Mexico, USA.Ich freue mich darauf, nun im K77 mit dem Contakids Programm sowohl kleine als auch große Menschen aktiv zu beleben und zu bewegen.Weitere Informationen findest du unter www.steppinginto.de <http://www.steppinginto.de/> und per Instagram contakids.berlin <https://www.instagram.com/contakids.berlin>.

 
 

CONTACT IMPROVISATION

mit Gesine Daniels

Zeit: Dienstags, 18-20h
Erster Termin: 28.11.2023
Letzter Termin: 5.3.2024
!!! Kein Unterricht am 26.12. !!!
Ort: K77, Kastanienallee 77, Berlin, Hinterhaus

Niveau: Fortgeschritten/solide Basis in CI Unterrichtende: Gesine Daniels Unterrichtssprache: Deutsch und Englisch

Kosten:
€ 190-220 für den ganzen Kurs (14 Abende)
€ 130 für 7 Klassen;
€ 22-25 Einzelklasse;
Innerhalb der jeweiligen Preisspanne entscheidest du, wieviel du geben kannst und willst.

Über den Kurs:

Wir werden uns sowohl mit den technischen Aspekten und Prinzipien der CI befassen, als auch mit der Improvisation in der CI.
Themen sind
Verbindung und Durchlässigkeit;

Kommunikation, Inspiration und Unterstützung durch verschiedene Körpersysteme und -strukturen;
Orientierung und Kommunikation durch Berührung,
die Balance zwischen Autonomie und der Verbundenheit mit den Tanzpartner*innen im Tanz;

Gewicht in Bewegung empfangen und unterstützen;
Lehnen, Transportieren, Kollidieren;
Kopfüber sein, Off-Balance sein und der Raum hinter dir im Tanz erfahren und Nichtwissen zulassen.

Um dich anzumelden, oder falls du noch Fragen hast, kontaktiere mich bitte unter gesine.daniels@somebodyelse.de

 

Contactimprovisation course at K77 with Gesine Daniels

Starting: 28.11.2023
Ending: 5.3.2024
!!! no class on December, 26th !!!
Time: Tuesday, 18-20h
Place: K77, Kastanienallee 77, Berlin, Hinterhaus;

Level: Advanced/solid basis in CI Teacher: Gesine Daniels
Teaching Language: German and English

Costs:
€ 190-220 for the whole course (14 evenings)
€ 130 for 7 classes;
€ 22-25 Single class;
Within the given range you can decide for yourself how much you can and want to pay

About the course:

We’ll focus on the technical aspects and principles of CI as well as on the Improvisation in CI.
Connectedness and Permeability;
Communication, inspiration and support through different body systems;

Orientation and communication through touch;
Exploring the balance between autonomy and relating to each other in your dance; Taking weight in movement, support and transport it;
Leaning, supporting, transporting, colliding;
Being off-balance, upside-down, moving from and into your back-space and disorientation.

To register or if you have any further questions, please contact me through email Gesine.daniels@somebodyelse.de

YOGA DANCE


YOGA DANCE – Dance Your Yoga! (DE / EN)

Freitags von 09:15 – 10:30 Uhr

Tanzt eure Yoga-Asanas! Zunächst stimmen wir uns mit einer kleinen Meditation ein und gönnen uns ein kurzes Warming up. Anschließend nehmen wir einzelne Yoga-Posen unter die Lupe, die dann durch spielerische Übergänge, rhythmische Bewegungen und rockig-poppige Musik zu einer schwungvollen Choreographie verknüpft werden. Oder wir fließen einfach durch einen sanften Yoga Flow on Beat.

Diese Klasse macht gute Laune, steigert deine Kreativität und stärkt dein Körpergefühl. Am Schluss entspannen wir wie immer in Savasana, bevor wieder der Alltag ruft.

Je nach Zusammensetzung der Gruppe findet der Unterricht in Englisch und/oder Deutsch statt. Seid bitte ca. 15 Minuten vor Beginn da und packt bequeme Kleidung ein, in der ihr euch frei bewegen könnt. Es stehen Yogamatten und -blöcke zur Verfügung, aber selbstverständlich steht es euch frei, euere Eigenen mitzubringen.


Friday from 09:15 – 10:30 am

Dance your Yoga asanas! First, we will start with a little meditation and treat ourselves to a short warming-up. Afterwards we will zoom in on some yoga poses which we will then combine with playful transitions, rhythmic movement and Rock-Pop music thus becoming a joyful choreography. Or we simply flow through a gentle yoga sequence on beat. 

This class is lifting your spirits, increasing your creativity and strengthening your body awareness. In the end we will relax in Savasana as usual before daily life calls again.

Depending on the group the class will be led in English and/or German. Please be at the studio at least 15 minutes in advance and pack some comfortable clothes in which you can move freely. There are yoga mats and blocks available in the studio but of course you are very welcome to bring your own.

Einkommen / Income >1000€:

Einzelstunde / Single Ticket: 14€

5er Karte /5x Card: 60€

Einkommen / Income <1000€:

Einzelstunde / Single Ticket: 10€

5er Karte / 5x Card: 45€

Contact/Kontakt: sonja.heller@posteo.de or 01577-323 31 83

 

www.sonja-heller.com

 

ALEXANDER TECHNIQUE

NEW Alexander Technique
introductory group course
Wednesday 11:15 – 12:30
with Mariangela Tinelli

 

 

 

 

The Drop-in, regular class for all levels (beginners and advanced) is an opportunity for collective learning. Fundamental aspects, from the inspiring principles to experiments and exercises to use it. Here is a chance to get to know the A. T. with easy steps. It offers a frame for taking a break from the routined and goal or task oriented way of life and directs the gaze to the body and mind connection.

The class starts with a guided meditation. It vitalizes sensorial perceptions and aids paying attention to unfiltered thoughts and already introduces the basics of the technique. Afterwards we take a closer look at a simple activity which is important/symbolic in our every day movements (like standing/walking/or a particular movement that the participants wish to explore). The participants are assisted in experimenting with the new idea’s of the A.T. During this activity, I take time to work with each one, using fine touch as well as verbal explanation. The use of gentle touch inspires a beneficial alignment of the body in a pose and mainly during movement. The delicate physical manipulations also allow for the benefits of non-verbal communication. Step by step, it’s a possibility of creating a personal experimentation manual to unlearn automatisms and minute habits that are involuntary and unaware. Participants are welcome to explore the new tools for themselves beyond the class and particularly in relation to their creative and artistic endeavor. There will be a chance to feedback this experience back in the following class.

The Alexander Technique is oriented around the notion of well-being and of unified physical and mental balance. It gives attention to sensory awareness and draws knowledge from the personal use of the body-mind. With the premise that the inherent natural support system (head-neck-back relationship and skeletal system of the human body), works at it’s best if it’s not interfered with, it is a procedure of unlearning harmful unconscious habits. The individual way into action is given new directives and therefore new choices can be made. This sensitizing process creates a new self-awareness and a clarity replacing hindering movement and thought patterns into freer, more agile and fluent ones and encourages foremost a spontaneous way of moving and being.

Per class €15 in cash

Please leave a brief message here, if you are planning to join or if you have questions:

email: tinelli.alexandertechnik(at)gmail.com

phone: +4915753190940

https://bodyupyourmind.com

 

Mariangela Tinelli, born and raised in Ulm, Germany, moves to the Netherlands to study contemporary dance at the Amsterdam Academy of Performing Arts (1997-2001). The following 20 years she dances in pieces by various international choreographers and performs with the works of known time-based artists. After she moves to Berlin she concludes the teacher training course at the Alexander Technique School Berlin (2017-2021) and is a member of the Alexander Technique Teacher’s Society (ATVD) based in Freiburg. Since a few years she teaches A. T. individual classes and has created a particular workshop format for musicians. Her own experience with the Alexander Technique has proven to be an invaluable aid for her longevity as a dance artist in her middle age where she can continue to develop a nuanced mastery of the craft. Also in her personal case it is a considerable help for difficulties with joint hyper mobility and a support with high sensitivity personality (HSP).

NEU Alexander-Technik
Einführungskurs für Gruppen
mittwochs 11:15 – 12:30
mit Mariangela Tinelli

Der Drop-in-Kurs ist regulär und für Alle (Anfänger und Fortgeschritte) eine Gelegenheit zum gemeinsamen Lernen. Grundlegende Aspekte, von den inspirierenden Prinzipien bis hin zu Experimenten und Übungen zur Anwendung. Hier hast du die Möglichkeit, die A. T. in einfachen Schritten kennenzulernen. Es bietet einen Rahmen für eine Auszeit vom routinierten und ziel- oder aufgabenorientierten Lebensstil und lenkt den Blick auf die Verbindung von Körper und Geist.

Der Kurs beginnt mit einer geführten Meditation. Es belebt die Sinneswahrnehmung und hilft, auf ungefilterte Gedanken zu achten und führt bereits in die Grundlagen der Technik ein. Anschließend werfen wir einen genaueren Blick auf eine einfache Aktivität, die in unseren alltäglichen Bewegungen wichtig/symbolisch ist (wie Stehen/Gehen/oder eine bestimmte Bewegung, die die Teilnehmer erkunden möchten). Die Teilnehmer werden dabei unterstützt, mit den neuen Ideen des A.T. zu experimentieren. Während dieser Aktivität nehme ich mir die Zeit, mit jedem Einzelnen zu arbeiten, wobei ich sowohl feine Berührungen als auch verbale Erklärungen anwende. Durch sanfte Berührungen wird eine wohltuende Ausrichtung des Körpers in einer Position und vor allem bei der Bewegung angeregt. Die zarten körperlichen Manipulationen ermöglichen auch die Vorteile der nonverbalen Kommunikation. Schritt für Schritt ist es eine Möglichkeit, ein persönliches Experimentierhandbuch zu erstellen, um unfreiwillige und unbewusste Automatismen und winzige Gewohnheiten zu verlernen.

Die Alexander-Technik orientiert sich an der Idee des Wohlbefindens und der Einheit von körperlichem und geistigem Gleichgewicht. Sie schenkt der Sinneswahrnehmung Aufmerksamkeit und schöpft Wissen aus dem persönlichen Gebrauch des Körper-Geistes. Unter der Prämisse, dass das dem menschlichen Körper innewohnende natürliche Stützsystem (Kopf-Nacken-Rücken-Beziehung und Skelettsystem) am besten funktioniert, wenn es nicht gestört wird, ist sie ein Verfahren zum Verlernen schädlicher unbewusster Gewohnheiten. Der individuelle Weg in die Handlung erhält neue Richtlinien und somit können neue Entscheidungen getroffen werden. Dieser Sensibilisierungsprozess schafft ein neues Selbstbewusstsein und eine Klarheit, die hinderliche Bewegungs- und Denkmuster durch freiere, beweglichere und fließendere ersetzt und vor allem eine spontane Art des Bewegens und Seins fördert.

Pro Kurs Einheit €15 in bar

Bitte hinterlasse hier eine kurze Nachricht, wenn Du mitmachen möchtest oder Fragen hast:

email: tinelli.alexandertechnik(at)gmail.com

phone: +4915753190940

https://bodyupyourmind.com

 

Mariangela Tinelli, geboren und aufgewachsen in Ulm, Deutschland, zieht in die Niederlande, um zeitgenössischen Tanz an der Amsterdam Academy of Performing Arts zu studieren (1997-2001). In den folgenden 20 Jahren tanzt sie in Stücken verschiedener internationaler Choreographen und tritt mit den Werken bekannter zeitbasierter Künstler auf. Nach ihrem Umzug nach Berlin absolviert sie die Lehrerausbildung an der Alexander-Technik-Schule Berlin (2017-2021) und ist Mitglied der Alexander-Technik-Lehrervereinigung (ATVD) mit Sitz in Freiburg. Seit einigen Jahren unterrichtet sie A.T.-Einzelunterricht und hat ein spezielles Workshop-Format für Musiker entwickelt. Ihre eigenen Erfahrungen mit der Alexander-Technik haben sich als unschätzbare Hilfe erwiesen, um als Tanzkünstlerin auch im mittleren Alter eine nuancierte Beherrschung des Handwerks weiter zu entwickeln. Auch in ihrem persönlichen Leben ist die A. T. eine erhebliche Hilfe bei Schwierigkeiten mit der Hyperbeweglichkeit der Gelenke und eine Unterstützung bei hochsensibler Persönlichkeit (HSP).

EARLY JAM – Focused silent morning practice

A Contact Jam for those who want to move in the morning & jam together into the day – once per week, every Tuesday in k77.

 

A focus Jam: Meaning we start and end together.
A silent jam: Meaning we move with no extra music, just with what is happing in space & the dances.

 

Doors will open 9h and close 9h30. Jam goes from 9h30 – 11h30.

 

Hosts are Maria Elste, Jennie Zimmermann, Mathilde Mensink, Rosalind Holgate-Smith, Keya Richter & Jonas Marx

 

Feel invited and come around!

MOVE YOUR PAUSE

MOVE YOUR PAUSE pausiert ab 12.Juli`23 (for english scroll down)

 

ab dem 01.02.2023 jeden Mittwoch, 15:00 – 16:30 im K77Studio

 

„Nichts bringt uns auf unserem Weg besser voran als eine Pause“
Elizabeth Barrett-Browning
 
Die Resonanz auf die erste Ankündigung war phänomenal. Die PAUSE schien einen Nerv getroffen zu haben. Aber die aktiv Pausierenden blieben leider aus. So liessen wir, das K77 Studio und ich, Hilla Steinert,  die PAUSE erst einmal ruhen. Jetzt lassen wir sie wieder aufleben, zu einem neuen Zeitpunkt, mit verfeinertem Konzept und gemeinsam mit Paola Paulis, die wir herzlich an Bord begrüssen.

 

Was ist unser Anliegen?

 

Wir wollen einen Erlebnisraum kreieren, in dem wir uns unabhängig von tänzerischer Erfahrung und frei vom Zwang etwas tun zu müssen bewegt zusammen pausieren, denn:
„Nichts bringt uns auf unserem Weg besser voran als eine Pause“
Elizabeth Barrett-Browning

 

Wir haben festgestellt, dass wir unterschiedliche Vorstellungen davon haben, wie unsere individuelle PAUSE aussieht. Hinzu kommt noch das  Tagesabhängige Befinden. Wir müssen uns also in einen Zustand des LAUSCHENS manövrieren, der es uns erlaubt, unseren Impulsen zu folgen. Was dann passiert ist offen.

 

Wie sieht der zeitliche PAUSEnablauf aus?

 

– um 12:30 gibt es ein kurzes angeleitetes warm up zum Ankommen und Runterfahren, zu dem alle Anwesenden eingeladen sind. Man kann aber auch für sich ankommen.
– individuelle BEWEGTE PAUSE bis 13:45. Nichts muss, alles kann.
– 13:45: Feedbackrunde und Gedankenaustausch.

 

Wie bewegst du deine PAUSE?

 

Regeln und Vorschläge, vor allem, wenn du nicht am warm up teilnimmst:

 

– zieh deine Schuhe vor dem Studio aus
– betrete den Raum leise
– finde einen Platz und lege dich hin
– warte, bis du einen Bewegungsimpuls spürst
– wolle nichts!!!
– erwarte nichts!!!
– störe niemanden!!!
– du kannst dich bewegen oder ruhen
– finde heraus, was die PAUSE für dich ist
– keine Gespräche, keine Handys oder Computer, keine Musik

 

Für wen ist die PAUSE?
Eingeladen ist jedoch jede*r die/der sich davon angesprochen fühlt.
PAUSEN kosten nichts, wir freuen uns aber über eine Spende fürs Studio

 

Wir wissen noch nicht wohin die Reise geht. Und das ist gerade das Spannende daran. Ein Anfang ist gemacht und:

 

„Wandere während du weilst“
Peter Hille

 

——————————————————-

 

MOVE YOUR PAUSE is back!!!

 

from 01.02.2023 every Wednesday, 12:30 – 14:00 in the K77Studio.

 

„Nothing moves us forward on our journey better than a pause“
Elizabeth Barrett-Browning

 

The response to the first announcement was phenomenal. The PAUSE seemed to have hit a nerve. But the active pausers unfortunately stayed away. So we, Studio K77 and I, Hilla Steinert, let PAUSE rest for a while. Now we are reviving it, at a new time, with a refined concept and together with Paola Paulis, whom we warmly welcome on board.

 

What is our aim? 

 

We want to create a space of experience in which we can pause together, independent of dance experience and free of the compulsion to have to do something, because:

 

„Nothing moves us forward on our journey better than a pause
Elizabeth Barrett-Browning

 

We have found that we have different ideas of what our individual PAUSE looks like. On top of that, it depends on the day. So we need to manoeuvre ourselves into a state of LISTENING that allows us to follow our impulses. What happens then is open.
What does the temporal PAUSE sequence look like?

 

– At 12:30 there is a short guided warm up to arrive and wind down, to which all present are invited. But you can also arrive on your own.
– Individual MOVED PAUSE until 13:45. Nothing is obligatory, everything is possible.
– 13:45: feedback round and exchange of ideas.

 

How do you move your PAUSE?

 

Rules and suggestions, especially if you don’t take part in the warm up:

 

– take off your shoes before entering the studio
– enter the room quietly
– find a place and lie down
– wait until you feel a movement impulse
– don’t want anything!!!
– do not expect anything!!!
– do not disturb anyone!
– you can move or rest
– find out what the PAUSE is for you
– no talking, no mobile phones or computers, no misic

 

Who is the MOVED PAUSE for?

 

But everyone who feels addressed by this is invited.

 

PAUSES do not cost anything, but we are happy about a donation for the studio.

 

We don’t know where the journey is going yet. And that’s what’s so exciting about it. A start has been made and:

 

„Wander while you stay“
Peter Hille

Zeitfenster der Veranstaltung (1)

WEDNESDAY

webmaster webmaster

CI & Jam

We are back with jamming
practice at K77.

Every Wednesday there will be a long focus jam, with common warm-up,

intruduction and sharing circle at the end.
20.30 – 23.30
The studio will be open from 20.15
20.15 – 20.30 time to arrive
(on time please!)
20.30 – 21.15 warm up/introduction
21.15 – 23.00 jam
23.00 – 23.30 sharing & closing circle
Entrance:
6€
Hosts:
Keya Richter
Vega Lukoonen
Rosalind Holgate Smith
Jonas Marx
Liz Erber
Gosia Gajdemska

 

 

akepTANZ Immersion – Group Movement Journey

When?

Sundays 5:00-7:00 PM

new Sundaytime from 20.03.2022

6:00-8:00PM

 

Description:
Let go of expectations – Connect to your body and the people around you through
movement. During the session the group will slowly merge together into its own
harmonic ecosystem.
The sessions are structured into three parts:
Part I: Group Cohesion – Building Awareness, Opening the senses
Part II: Movements Tools – Technical input to move alone and with others
Part III: Merging – Movement journey, create together, follow your intuition
Special Requirements:
2G+ event – a negative test is required for everyone!

Let go of expectations – Connect to your body and the people around you through
movement. During the session the group will slowly merge together into its own
harmonic ecosystem.
The sessions are structured into three parts:
Part I: Group Cohesion – Building Awareness, Opening the senses
Part II: Movements Tools – Technical input to move alone and with others
Part III: Merging – Movement journey, create together, follow your intuition
Special Requirements:
2G+ event – a negative test is required for everyone!
  • open Level, no movement experience required
  • You should be open for contact/touch

Contakt Training mit Elske Seidel

Contact Training mit Elske Seidel
22. März – 28. Juni 2022
dienstags | 18 – 20 Uhr
*für Menschen mit Vorerfahrung in CI
Diese Zeit ist für Menschen, die sich wünschen, intensiv über einen längeren Zeitraum in einer Gruppe Contact Improvisation zu lernen und durch das gewachsene Vertrauen Qualität und Tiefe in der tänzerischen Entwicklung, sowie in der Begegnung im Tanz zu erfahren. Ich möchte eine Gruppe versammeln, die sich auf Kontinuität einlässt, um gemeinsam zu trainieren und voneinander zu lernen. Dieser Kurs ist für diejenigen, die Contact Improvisation lieben, schon Erfahrung mitbringen und unbedingt weitergehen wollen.
Contact Frühjahrskurs
22. März – 28. Juni 2022 (15x)
225 € / 195 € (mit Kontoeingang bis 22.2.)
*Ratenzahlung monatlich möglich
Anmeldung&Info
Anmeldung&Info
elskeseidel(at)hotmail.com

Unterrichtssprachen

Deutsch / Englisch
Elske Seidel (Berlin)
ist eine global vernetzte und international engagierte Contact Lehrerin, Tänzerin und Bewegungsforscherin. Sie unterrichtet seit fast drei Jahrzehnten kontinuierlich und von ganzem Herzen Tanz, Contact seit 2004.
Ihre Hauptforschungsfrage ‘Das Wesen von Tanz und seine Vermittlung’ motiviert seit Beginn ihres Studiums 1993 bis zum heutigen Tag den Kern ihrer Arbeit.
Elske hat eine unerschöpfliche Faszination Contact Improvisation in ihren Feinheiten und ihrer Tiefe zu erforschen und öffnet dafür den Raum und das Bewusstsein in ihrem Unterricht. Ihr Tanz und ihre Forschung sind getragen von ihrer Arbeit in der Natur, als Quelle für Wissen und Inspiration.
Einige ihrer Projekte sind: Dance Your Questions: CI Research Week, Contact Jahresgruppe Berlin, Contactjahr Hamburg, Contact Festival&Camp Fuerteventura, Nature as Teacher Workshops.
www.elskedance.de
photo@ Erik Thompson-Green
***
Contact Training with Elske Seidel
22 March-28 June 2022
Tuesdays | 6–8 pm
*for people with previous experience in CI
I wish to create an ongoing CI group for people who want to practice continuously.
Committing to a group allows us to trust and learn from each other. Together we can grow and find deeper understanding and development in our dancing. Our minds can relax. Possibilities are opening … and fun comes naturally. This class is for people who fell in love with Contact Improvisation, bring previous experience, and want to continue. Now.
Contact Spring Class
22 March – 28 June 2022 (15x)
225 € / 195 € (with bank transfer until 22 Feb)
*monthly instalments possible
Registration&Info
elskeseidel(at)hotmail.com
Taught in
German & English
Elske Seidel
based in Berlin, is a passionate CI dancer & teacher, deeply committed to CI and its community internationally. She has been teaching dance full time and wholeheartedly for over two decades, CI since 2004.
Her boundless fascination and joy exploring and researching Contact Improvisation in all its depth and subtleties, inspires her workshops, privates, ongoing classes, and each of the projects she creates.
Her work recognizes nature, improvisation and teaching itself as core sources for knowledge and understanding.
Meeting the moment, she offers organic support for the individual and the instant community as it emerges, allowing each to feel, find and follow what they need to learn and dance.
She is the artistic director of the Annual Contact Festival&Camp Fuerteventura/ Spain, Contact Jahresgruppe Berlin, Nature as Teacher Workshops, co-creates Contact Year Hamburg and Dance Your Question: CI Research Week for Experienced Contact Dancers.
www.elskedance.de
photo@ Erik Thompson-Green

Tai Chi Chuan

Ma Tsun Kuen Tai Chi Chuan

Tai Chi Chuan ist eine innere Kampfkunst, die auf den Prinzipien von Ying und Yang beruht. Die weichen, fließenden Bewegungen haben eine sehr positive Auswirkung auf die Gesundheit, insbesondere auf Bindegewebe, Sehnen und Gelenke. Tai Chi Training löst Blockaden und klärt den Geist.

Um die Prinzipien des Tai Chi Chuan zu erlernen und vertiefen zu können, werden die Bewegungen zunächst ruhig und langsam ausgeführt. Für jedes Bild der Form gibt es verschiedene Möglichkeiten der Anwendung. Diese Anwendungen werden als Partnerübungen geübt. Auf diese Weise erfährt die eigene Tai Chi Praxis eine ständige Überprüfung in Verbindung mit einem Übungspartner.

Tai Chi Chuan erhöht die Körperpräsenz und das Raumgefühl erheblich und ist daher für alle darstellenden Berufe sehr gut als Grundlagentraining geeignet.

Die Übungspraxis des Ma Tsun Kuen Tai Chi Chuan beinhaltet, stehendes Qigong, Daoistische Atempraxis und Yi Jin Gong, Tai Chi Basisübunegen und Formen, sowie Partnerarbeit in Anwendungen der Form sowie Tui Shou.

 

Anmeldung zum Kurs:

info(at)taichiprenzlauerberg.de / 0176 20 120 401

 

Wolf Scheidt, geb. 1967

Im Jahr 2010 begann ich Ma Tsun Kuen Tai Chi Chuan bei Martin Neumann (Berlin) zu erlernen. Über ihn lernte Meister Fernando Chèdel (Asturias/Spain) kennen und bin seitdem dessen Schüler.

Bereits anfang der  90er Jahre kam ich durch meine Tätigkeit als Schauspieler im Berliner Orphtheater mit Tai Chi Chuan in Berührung. Außerdem trainierte ich für viele Jahre bis zur Graduierung zum 3.Dan Aikido bei Gerhard Walter (Berlin).

Seit vielen Jahren unterrichte ich Tai Chi Chuan sowie Aikido für Kinder und Jugendliche.

Mehr Informationen zu Tai Chi und zu meiner Person unter

www.taichiprenzlauerberg.de