Gosia Gajdemska

Choreografin, Tänzerin, Performerin und Tanzpädagogin

 

 

Seit 2 Jahren wohne und arbeite ich in Berlin. Seit April 2016 bin ich Vorstandsmitglied des K77 Studio e.V.

Ich absolvierte Choreographie in Krakau/Polen, Kulturanimation an der Universität in Zielona Gora/ Polen, Lehrerkurs „Tanzimprovisation, Tanztheater und Körpersymbolik“ am Institut für Tanz und Bewegungsdynamik in Essen und „Dynamic Body“ Laban Movement Analysis Training am Trinity Laban Konservatorium für Musik und Tanz in London.

Leiterin diverser Tanz- und Theaterprojekte  – mit Profis, Kindern, Jugendlichen, Immigranten, blinden und tauben Menschen.

Ich habe mit vielen Institutionen und Künstlern in Polen und im Ausland gearbeitet, u. a. Zentrum für Zeitgenössische Kunst Schloss Ujazdowski, Nationales Kulturzentrum,  Museum für Moderne Kunst, Zentrum in Bewegung,  Zygmunt Hübner Powszechny Theater, Masowien Kulturinstitut und Fort Sokolnickiego Galerie in Warschau, Grotowski Institut in Breslau, Plavo Pozoriste Theater in Belgrad, Poste Restante Group in Stockholm, Tanzfabrik Berlin und Sophiensaele in Berlin.

Seit 2014 bin ich Mitglied im Format Zero e.V. & Künstlerkollektiv in Warschau – tätig als Choreographin, Tänzerin, Kuratorin.

In meinen Bühnenarbeiten und Workshops verbinde ich verschiedene Tanztechniken (zeitgenössischen Tanz, Modern, CI, Improvisation) mit somatischen Praktiken und bildender Kunst. Seit 5 Jahren kreiere ich auch ortsspezifische Tanzprojekte.

Jetzt arbeite ich vor allem mit dem Thema Choreographie als visuelle Kunstform, Image und Identität.

< Lehrer